FDP Menden

WSG – Keine Verlängerung der Verträge um weitere 5 Jahre

Die FDP Fraktion hat sich dem Beschlussvorschlag der CDU in der vergangenen Ratssitzung angeschlossen die Verträge der Leitung der WSG Menden nicht für weitere 5 Jahre zu verlängern. Die Zustimmung zum CDU-Vorschlag wäre nicht erfolgt, wenn nicht auf Antrag der FDP die Ergänzung beschlossen worden wäre, dass der Rat sich verpflichtet, bis zum 30.06.19 ein neues Konzept zur Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing zu erstellen und umzusetzen. Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, dass wir einen Beschluss in der Sache gefasst haben, der nicht in Zusammenhang mit der persönlichen Arbeit der WSG-Führung gesehen werden darf. Die Aufgaben der Wirtschaftsförderung und des Stadtmarketings sind vielfältig, werden aber von den verschiedensten Gruppierungen wahrgenommen. An diesen, für Menden wichtigen Themen, arbeiten zeitgleich u.a. WSG, IMW, Werbegemeinschaft Menden, Werbegemeinschaft Lendringsen, Kulturbüro usw.. Die Bündelung einer Vielzahl der verteilten Aufgaben ist aus unserer Sicht zielführender als die aktuelle verteilte Struktur. Die jetzige WSG hat bedingt durch ihre Personalstärke und auch den zur Verfügung stehenden finanziellen Mitteln nicht die Möglichkeit diesen Aufgaben in Gänze so nachzukommen, wie es notwendig wäre. Auch im Hinblick auf die anstehende Vermarktung des Gewerbegebietes Hämmer-Süd besitzt die WSG nicht die Möglichkeiten, die hierzu erforderlich sind. Eine neue Justierung der Wirtschaftsführung und des Stadtmarketings ist lange überfällig. Eine Verlängerung um weitere 5 Jahre hätte eine Neukonzeption von Anfang an nur innerhalb der jetzigen Gegebenheiten zugelassen. Eine Entwicklung, die von Grund auf neu aufgesetzt werden muss, würde so nicht möglich sein. Der sehr harte Beschlussvorschlag der CDU hat uns deuten lassen, dass die CDU sich über die möglichen Konsequenzen im Klaren ist und natürlich ein Konzept zum Neuaufbau vorlegen kann. Das muss nun kurzfristig geschehen. Andernfalls muss darüber nachgedacht werden, dass eine kürzere Verlängerung der Verträge, bis zur Umsetzung einer Neukonzeption, durchaus machbar sein könnte, wenn die Vertragspartner dazu willens sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.